Drucken

Lesenswert 12/13

Die Vorbereitung eines Auslandsengagements bedarf einer soliden Entscheidungsgrundlage. Die Blog-Serie „Lesenswert“ möchte mit Fundstücken zur Entscheidung beitragen. Unter anderem im Finder-Fokus der Ausgabe 12/13: ein Report über Trends in der Unterhaltungsindustrie Südafrikas, Kenias und Nigerias, ein aktueller Ausblick auf Geschäftschancen und Projekten in Afrika sowie ein Investitionsleitfaden für Äthiopien.

  • gtai_chancen_projekte2014Germany Trade & Invest (GTaI), die Außenwirtschaftsförderungsagentur der Bundesrepublik Deutschland, ist Verfasserin der kostenlosen (Stand: Dezember 2013) Publikation „Afrika im Fokus – Chancen und Projekte“ (2014). Die Veröffentlichung konzentriert sich vor allem auf Portraits ausgesuchter Länder südlich der Sahara unter Ausweisung konkreter Großprojekte und Geschäftschancen.
  • sa_enterntainmentIm „South African entertainment and media outlook: 2013-2017“ (2013) analysiert die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers die Schlüsseltrends nicht nur in der südafrikanischen Unterhaltungs- und Medienbranche. Erstmals schaut die zum vierten Mal erscheinende Publikation auch auf die entsprechenden Entwicklungen in Kenia und Nigeria. Im Fokus der Untersuchung stehen die voraussichtlichen Konsum- und Werbeausgaben und die Frage, wie Veränderungen im Ausgabeverhalten die Branche zukünftig formen und ihre Akteure auf diese reagieren werden.
  • africa_infrastructureDer „Africa Infrastructure Investment Report 2013“ umreißt die derzeitigen infrastrukturellen Herausforderungen Afrikas und blickt dabei insbesondere auf die Bereiche Energie, Transport, Wasser und Informations- und Kommunikationstechnologien. Der vom Commonwealth Business Council in Zusammenarbeit u.a. mit der neuen Initiative „Programme for Infrastructure Development in Africa“ (PIDA) herausgegebene Bericht stellt zudem einige Modelle zur Finanzierung von Infrastrukturprojekten vor.
  • Das Marktforschungsinstitut yStats.com hat einen Report über den elektronischen Handel in Afrika veröffentlicht. Der „Africa B2C E-Commerce Report 2013“ prognostiziert ein jährliches Wachstum der auf dem Kontinent getätigten E-Commerce-Verkäufe von etwa 40 Prozent in den kommenden zehn Jahren. Treiber sind die wachsende Verbreitung des Internets und mobiler Endgeräte sowie die Verbesserung der Zahlungsmöglichkeiten und der Versandinfrastruktur. Der Report kostet 2.450 Euro zzgl. MwSt. (Stand: Dezember 2013).
  • ethiopia_guideDer Leitfaden „Invest in Ethiopia 2013“ der staatlichen Ethiopian Investment Agency beschreibt in kompakter Form die im ostafrikanischen Land herrschenden  politischen, administrativen, ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Des weiteren stellt die Publikation chancenreiche Wirtschaftsbereiche vor und liefert Adressen von wichtigen Anlaufstellen.

(Bildnachweise: www.gtai.de, www.pwc.co.za, www.cbcglobal.org, www.eia.gov.et)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Lesenswert 01/15
  2. Lesenswert 05/17
  3. Lesenswert 04/13
  4. Lesenswert 08/16
  5. Lesenswert 04/15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.