Drucken

blog:subsahara-afrika feiert Einjähriges

Vor einem Jahr ging unser blog:subsahara-afrika an den Start. Zweck dieses Angebotes ist es, vor allem Unternehmen, die sich verstärkt mit den wachsenden Möglichkeiten dieser Region auseinandersetzen, mit entsprechenden Informationen zu unterstützen. Denn tatsächlich hat sich das Interesse an den Märkten dieses heterogenen, vielversprechenden, aber dennoch schwierigen Teils Afrikas spürbar erhöht. Ein „statistischer“ Rückblick auf das Blog-Jahr 2013:

Für 13.000 „Pageviews“ zeichneten sich knapp 5.000 Besucher und Leser der 55 auf blog:subsahara-afrika in 2013 publizierten Beiträge verantwortlich. Nicht selten stießen diese Visitors über eine Suchmaschinenabfrage mit dem Suchbegriff „Subsahara-Afrika“ auf den Blog. Kein Wunder: Gibt man diesen Begriff bei google ein, so rangiert blog:subsahara-afrika derzeit (Stand: Anfang Januar 2014) auf Platz vier der insgesamt 416.000 gelisteten Suchergebnisse.

Was hat die Besucher von blog:subsahara-afrika 2013 am meisten interessiert? Die fünf der am meisten nachgefragten Blog-Inhalte und -Themen waren:

  • Deutsche Unternehmen mit bereits bestehenden Geschäftsbeziehungen mit Ländern südlich der Sahara.
  • Interkulturelle Informationen: die „do`s and don`ts“ im geschäftlichen Umgang mit afrikanischen Geschäftspartnern, vor allem aus den frankophonen Ländern.
  • Die bundesweite Veranstaltung „Afrika-Roadshow“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und der IHKs.
  • Die Messe „bauma africa“ im südafrikanischen Johannesburg mit ihrem Fokus auf die afrikanische Bergbau-, Bau- und Baumaschinenbranche.
  • Das Rohstoff- und Ölvorkommen in den Ländern Subsahara-Afrikas.

Von insgesamt 63 Ländern aus wurden die Blog-Inhalte rund um die Märkte Subsahara-Afrikas aufgerufen – unter ihnen 21 Länder aus dieser Region selbst. leserlaender_blog_140109

Die Blog-Leser kamen 2013 vor allem aus Deutschland, den USA, Südafrika, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Schweiz, Nigeria, Ghana und Italien – das Gros der Leser (etwa 85 Prozent) stammt, wenig überraschend, aus Deutschland.

Wir wünschen den Lesern unseres Angebots auch im Jahr 2014 Nutzen bringende Informationen, neue Kontakte und vor allem gute Geschäfte!

Weiterführende Informationen zu Subsahara-Afrika:

(Bildnachweis: © white – Fotolia.com)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Zielmärkte deutscher Unternehmen in Subsahara-Afrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.