Drucken

Lesenswert 03/14

Die Vorbereitung eines Auslandsengagements bedarf einer soliden Entscheidungsgrundlage. Die Blog-Serie „Lesenswert“ möchte mit Fundstücken zur Entscheidung beitragen. Unter anderem im Finder-Fokus der Ausgabe 03/14: ein Report über die Chancen des Einzelhandels in Afrika, die Ergebnisse einer Unternehmerbefragung zu Subsahara-Afrika sowie ein Blick auf den deutschen Außenhandel 2013 mit der Region.

  • atk_retail_2014Die Unternehmensberatungsgesellschaft A.T. Kearney ist Herausgeberin des erstmalig erschienenen „African Retail Development Index“ (März 2014), der die Attraktivität Subsahara-Afrikas für internationale Einzelhändler untersucht und darstellt. Demnach bietet Ruanda, gefolgt von Nigeria und Namibia, das größte Wachstumspotenzial und somit die größten Chancen für Einzelhandelsunternehmen.
  • dbi_umfrage_ssaDer Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) befragte Ende 2013 deutsche Unternehmen zur Wirtschaftsregion Subsahara-Afrika. Die Befragung hatte das derzeitige und das zukünftige Engagement, ihre Herausforderungen und die Erwartungen der Unternehmen an Politik und Wirtschaft zum Thema. Die Ergebnisse stellt der BDI mit der Präsentation „Subsahara-Afrika-Engagement deutscher Unternehmen“ (Januar 2014) zur Verfügung.
  • Germany Trade & Invest (GTaI), die Außenwirtschaftsförderungsagentur der Bundesrepublik Deutschland, veröffentlichte den Artikel „Deutscher Handel mit Subsahara-Afrika ging 2013 zurück“ (7. März 2014). Danach nahm der Anteil  Subsahara-Afrikas am deutschen Gesamtaußenhandel von 1,34 Prozent auf 1,31 Prozent ab. Positive Ausreißer im deutschen Export waren Sambia (plus 63 Prozent), die beiden Sudans (zusammen plus 44,5 Prozent) und Mosambik (plus 44 Prozent), die starke Zuwächse verzeichnen konnten. Bei den Importen aus Afrika wuchsen 2013 vor allem die Einfuhren aus Angola und Kamerun.
  • econoafricaEconoafrica ist eine Afrika-Informationsplattform im Internet mit Fokus auf die Finanzbranche. Sie bietet Interviews und Berichte sowie Porträts über afrikanische Märkte, Unternehmen, Börsen und Investments. Daneben präsentiert sie Informationen über Indizes, Afrika-Fonds und -Zertifikate.
  • ssa_mobile_econDie GSMA, die weltweite Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter, hat den Report „Sub-Saharan Africa Mobile Economy 2013“ (November 2013) herausgegeben. Der Bericht beschreibt die Region Subsahara-Afrika als weltweit führend in Bezug auf Wachstum und Einfluss der Mobilfunkbranche. Laut GSMA ergeben sich hier zukünftig große Chancen im Ausbau der 3G- und 4G-Netze sowie im Absatz von Smartphones.

(Bildnachweise: www.atkearney.com, www.bdi.eu, www.econoafrica.de, www.gsma.com)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Lesenswert 03/15
  2. Lesenswert 10/14
  3. Lesenswert 12/15
  4. Lesenswert 12/16
  5. Lesenswert 07/14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.