Drucken

Lesenswert 03/15

Die Vorbereitung eines Auslandsengagements bedarf einer soliden Entscheidungsgrundlage. Die Blog-Serie „Lesenswert“ möchte mit Fundstücken zur Entscheidung beitragen. Unter anderem im Finder-Fokus der Ausgabe 03/15: ein Report über die Entwicklung der afrikanischen Konsumgütermärkte, ein Bericht über die Entwicklung des Mobilfunks in Subsahara-Afrika und eine Information über ein neues Seefrachtabfertigungsverfahren in Ghana.

  • deloitte_africa_consum2014Der Report „Africa: A 21st century view – The Deloitte Consumer Review“ (Dezember 2014) der Unternehmensberatung Deloitte & Touche beschreibt, wie sich die Konsumgütermärkte Afrikas entwickelt haben, sich dadurch die Wahrnehmung des Kontinents in der Welt verändert hat und die Verbraucher auf das rasante Wirtschaftswachstum reagieren. Nach diesem Bericht transformiert sich der Kontinent vom Rohstoffexporteur zum Verbrauchermarkt, der zunehmend ausländische Investoren anzieht.
  • gsma_ssa_mobile2014Die GSMA, die weltweite Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter, ist Herausgeberin des Berichts “The Mobile Economy – Sub-Saharan Africa 2014” (November 2014). Er befasst sich mit dem Einfluss mobiler Technologien für die Entwicklung und das Wachstum der Region Subsahara-Afrika. Der Report beschreibt den Subkontinent als die weltweit am schnellsten wachsende Region im Mobilfunkbereich. So wird sich laut GSMA die Anzahl der Smartphones von aktuell 72 Millionen (2013) auf 525 Millionen in 2020 mehr als verdreifachen.
  • gtai_zollmerkblatt_elfenbeinkuesteDas „Merkblatt über gewerbliche Wareneinfuhren Côte D’Ivoire“ der bundeseigenen Außenwirtschaftsförderungsagentur Germany Trade & Invest (GTaI) gibt einen Überblick über die aktuellen handelspolitischen Rahmenbedingungen und Einfuhrbestimmungen der Elfenbeinküste. Das Dokument informiert über Zollverfahren, Zölle, Einfuhrnebenabgaben sowie Verbote und Beschränkungen und ist nach Registrierung kostenfrei (Stand: Februar 2015) abrufbar.
  • ahk_energiemarkt_ghana2015Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana (AHK) ist Herausgeberin der Publikation „Erneuerbare Energien für die Agrar- und Lebensmittelindustrie in Ghana 2015“ (Dezember 2014). Die knapp 130 Seiten starke Publikation bietet neben allgemeinen Informationen zum Markt Ghana insbesondere eine Analyse der Energiequellen Biogas, Biomasse und Photovoltaik für die Landwirtschaft und die Lebensmittelindustrie. Die Studie schließt mit einem Überblick über Chancen und Risiken des Marktes sowie Profilen von Marktakteuren und potenziellen Kunden, Kontakten und Messehinweisen.
  • Die bundeseigene Außenwirtschaftsförderungsagentur Germany Trade & Invest (GTaI) macht in ihrem Artikel „Ghana – Elektronische Voranmeldung für Seefrachtsendungen ab März 2015“ (05.02.2015) darauf aufmerksam, dass Ghana zum 1. März 2015 ein verpflichtendes Verfahren zur Voranmeldung von Seefrachtsendungen einführt. Das “Advance Shipment Information (ASHI) System” soll laut GTaI die Zollabfertigung vereinfachen und beschleunigen und erhebliche Einsparungen bei Liegegeldern und Hafengebühren bringen.

(Bildnachweise: www.deloitte.com, www.gsma.com, www.gtai.de, www.ghana.ahk.de)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Lesenswert 12/15
  2. Lesenswert 04/16
  3. Lesenswert 03/16
  4. Lesenswert 02/15
  5. Lesenswert 05/14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.