Drucken

Perspektiven für Transport- und Logistikdienstleister

Eine aktuelle Studie untersucht zehn afrikanische Staaten hinsichtlich ihres Potenzials für Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen. Nach ihr empfehlen sich neben Südafrika vor allem zwei Länder südlich der Sahara als Märkte mit viel versprechender Perspektive. Voraussetzung ist jedoch, dass erhebliche Investitionen in die Infrastruktur der Region getätigt werden.

Das Unternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) ist Herausgeberin der Studie „Africa gearing up“ (Oktober 2013), die das Entwicklungspotenzial von zehn Ländern Afrikas analysiert. Auswahlkriterien waren die wirtschaftliche Bedeutung, das Wirtschaftswachstum oder die Rolle des jeweiligen Landes als potenzielles Verkehrs- und Logistikdrehkreuz. Danach qualifizierten sich Ägypten, Algerien, Angola, die Demokratische Republik Kongo, Ghana, Kenia, Mosambik, Nigeria, Südafrika und Tansania für die Untersuchung.

Bei der Bewertung der Länder stützten sich die PwC-Analysten neben demografischen und makroökomischen Faktoren vor allem auf die Betrachtung der mikroökonomischen und politischen Rahmenbedingungen. Analysiert wurden ebenfalls die Handelsaktivitäten einschließlich der Zollverfahren sowie die Transportinfrastruktur des jeweiligen Landes.pwc_grafik_africa_transport

Nach der Studie sollten sich Transport- und Logistikdienstleister insbesondere Nigeria und Kenia genauer anschauen. Nigerias wachsender Handel mit Südafrika und China, aber auch eine stark wachsende Mittelschicht in den städtischen Zentren sprechen für das Potenzial des bevölkerungsstärksten Landes Afrikas. Ähnliches gilt für das ostafrikanische Kenia, das zukünftig auf den Export von zu erschließenden Rohstoffvorkommen setzen wird. Als wirtschaftliches Schwergewicht spielt Südafrika weiterhin eine bedeutende Rolle.

  • Hier gibt es die vollständige, kostenlose (Stand: November 2013) PwC-Studie „Africa gearing up“.

(Bildnachweise: Rodger Bosch – MediaClubSouthAfrica.com und PricewaterhouseCoopers – www.pwc.de)

7 Gedanken zu “Perspektiven für Transport- und Logistikdienstleister

  1. Logistik ist ein sehr komplexes Thema und immer wieder aktuell. Es gibt heutzutage gut entwickelte Tools, um die Logistik zu erleichtern. Vor allem die Digitalisierung spielt in der Logistik immer wieder eine wichtigere Rolle.

  2. Aus der Grafik kommt eine weit ausgebaute Infrastruktur! Die zeugt immer von gut durchdachten Transportwegen, was für ein Transportunternehmen die führende Rolle spielt. Die Transportstrategien halte ich für einen sehr wichtigen Tipp!

  3. Meine Mutter hat früher Transporte von Autos nach Nigeria organisiert. Ich denke, dass die Wirtschaft der afrikanischen Länder in den nächsten Jahren sehr interessant sein wird. Besonders für Unternehmer, die nach einem Zukunftsmarkt suchen.

  4. Eine gute Infrastruktur ist wohl in jedem Land sehr wichtig, nicht nur hier in Deutschland. Ich finde es interessant, wie andere Länder ihre Infrastruktur für den Transport planen und umsetzen. Mich würde interessieren was die Ergebnisse dieser Studie waren. Gibt es hierzu schon Ergebnisse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.