Drucken

Webinare zur wirtschaftlichen Lage in Kenia und Sambia

Die aktuelle wirtschaftliche Lage und die Chancen in ausgesuchten Branchen in Kenia und Sambia stehen im Fokus zweier Webinare, die die IHK Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit den Vertretern der in den afrikanischen Märkten ansässigen Auslandshandelskammern und ihren Vorstufen, den Delegationen der Deutschen Wirtschaft, organisiert.

Im März und im April besteht die Gelegenheit sich per 45-minütigem Webinar am Arbeitsplatz über die Chancen und Herausforderungen sowie aktuell potenzialträchtige Branchen in Kenia und Sambia zu informieren.

Am 13. März (16 Uhr) informierten Frau Mara Köberle, stellvertretende Delegierte und Leiterin des Geschäftsbereichs Projekte und Dienstleistungen und Andreas Kaiser, Leiter des Kompetenzzentrums Energie und Umwelt, von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia (Auslandshandelskammer, AHK), beim „AHK-Marktupdate Kenia“ aus der ostafrikanischen Metropole. Am 25. April (16 Uhr) berichtet Johannes Kurt, der die Repräsentanz der Auslandshandelskammer (AHK) für das Südliche Afrika in Sambia leitet, im Rahmen des „AHK-Marktupdate Sambia“ live aus Lusaka. Neben ihren Markt- und Branchenberichten beantworten die AHK-Vertreter auch die Fragen der Teilnehmer.

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenfrei und per Smartphone, Tablet oder PC mit Lautsprechern / Kopfhörern möglich. Weitere Informationen und Anmeldung bei Aleksandra Kroll, Tel.: 02131 9268-587, E-Mail: kroll@neuss.ihk.de.

Weitere Informationen

(Bildnachweise: 1xpert und Benedetti68 – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.