Drucken

Lebensmittelverarbeitung und Kreislaufwirtschaft: Marktchancen in Ostafrika identifizieren

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika des Bundeswirtschaftsministeriums bietet deutschen Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittelverarbeitung und Kreislaufwirtschaft die Möglichkeit zur kostenlosen individuellen Beratung für den Markteinstieg in Ostafrika. Die Beratung wird u. a. von der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika (Auslandshandelskammer) durchgeführt.

Kostenfreie Beratung zum Markteintritt in Ostafrika

Ziel des kostenfreien Angebots ist die Unterstützung von deutschen Unternehmen bei der Entscheidung zum Markteintritt, zur Marktvertiefung oder -erweiterung in den ostafrikanischen Ländern Äthiopien, Kenia, Ruanda, Tansania oder Uganda. Die teilnehmenden Unternehmen sollen umfassend beraten und beim Markteintritt in Ostafrika begleitet werden. Das Angebot richtet sich speziell an Firmen, die Lösungen und Technologien im Bereich der Lebensmittelverarbeitung und Kreislaufwirtschaft anbieten.

Die individuelle kostenfreie Markteintrittsberatung beinhaltet:

  • bis zu 40 Stunden kostenlose Beratung
  • Entwicklung einer individuellen Markteintrittsstrategie für die Märkte Ostafrikas im Bereich Lebensmittelverarbeitung/Kreislaufwirtschaft
  • Geschäftsmodellentwicklung und Business-Case-Berechnung
  • Vertriebspartnersuche in Ostafrika
  • Beratung zu wirtschaftspolitischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Zollfragen
  • individuelle Markt- und Segmentanalysen für eigene Produkte oder Dienstleistungen

Zur Lebensmittelverarbeitung zählen unter anderem:

  • Maschinen und Anlagen,
  • Lösungen für Verarbeitung und Verpackung,
  • Logistik, Kühlung und Lagerung sowie
  • Qualitätssicherung und -kontrolle.

In der Kreislaufwirtschaft sind insbesondere Unternehmen aus folgenden Bereichen angesprochen:

  • Weiterverarbeitung, Wiederverwendung und Recycling von Lebensmitteln und Verpackungen,
  • Herstellung nachhaltiger Verpackungslösungen,
  • Energetische Nutzung von biogenen Abfällen,
  • Bioabfallmanagement sowie
  • Vermeidung von Abfällen und Wasser/Abwassermanagement.

Das Beratungsangebot ist kostenlos und wird von SBS systems for business solutions in Kooperation mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika und Agathon international (in Ostafrika agierendes Beratungsunternehmen) im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika durchgeführt.

Lebensmittelverarbeitung und Kreislaufwirtschaft in Ostafrika im Webinar

Vorbereitend auf die individuelle Beratung lohnt der Blick auf die Aufzeichnung eines Webinars (23.09.2021) – durchgeführt von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Ostafrika (AHK Ostafrika) und Agathon International. Es beleuchtet Marktchancen in Äthiopien, Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda in der Lebensmittelverarbeitung inklusive der Kreislaufwirtschaft.

Ansprechpartner

SBS systems for business solutions
Herr Raphael Kroll
Tel.: 030 8145981-43
E-Mail: raphael.kroll@sbs-business.com

Weitere Informationen zum Beratungsangebot und zu den Chancen in den ostafrikanischen Märkten: Kombiniertes Modul Ostafrika 2021 Lebensmittelverarbeitung | germantech.org

(Bildnachweise: ivanfolio – Adobe Stock)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.