Drucken

Lesenswert 01/22

Die Vorbereitung eines Auslandsengagements bedarf einer soliden Entscheidungsgrundlage. Die Blog-Serie „Lesenswert“ möchte mit Fundstücken zur Entscheidung beitragen. Unter anderem im Finder-Fokus der Ausgabe 01/22: ein Bericht über die Übernahme von Investitionsgarantien für Südafrika, ein Artikel über das erste Jahr der Afrikanischen Freihandelszone sowie ein Investmentreport über Afrika.

  • Das Portal für Investitionsgarantien der PricewaterhouseCoopers GmbH berichtet, dass der Interministerielle Ausschuss für Investitionsgarantien Investitionsgarantien für Südafrika wieder möglich macht (12/2021). Im Dezember 2021 wurde aufgrund der Bedeutung des südafrikanischen Marktes für deutsche Unternehmen wieder über die Übernahme von Garantien für Investitionen in Südafrika entschieden – das erste Mal seit der Kündigung des deutsch-südafrikanischen Investitionsförderungs- und -schutzvertrags zum 23. Oktober 2014.
  • Die Deutsche Welle (DW) zieht in dem Artikel “Afrika: Ein Jahr Freihandel zeigt wenig Wirkung” (01.01.2022) Bilanz zur Afrikanischen Freihandelszone AfCFTA. Die praktischen Auswirkungen des Abkommens seien bislang gering. Corona und der Lockdown im Jahr 2020 haben vieles durcheinandergebracht, insbesondere in den Lieferketten, so Matthias Boddenberg, Leiter der Deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika zur DW.
  • Der Africa Business Guide teilt in einem Artikel “Sechs Tipps für erfolgreiche Geschäfte in Afrika” und beleuchtet darin, was deutsche Unternehmen von den EU-Nachbarn lernen können, wie diese den Einstieg in die Märkte Subsahara-Afrikas geschafft haben, wie sie ihren Vertrieb organisieren und wie sie gegen die chinesische Konkurrenz ankommen. Die Experten der GTaI geben dazu Antworten.
  • Das Forschungsunternehmen Briter Bridges ist Herausgeber des “Africa Investment Report 2021” (01/2022). Der Bericht gibt einen Überblick über die jährlichen Finanzzuflüsse des Kontinents. Neben einem 5-Jahres Rückblick befasst sich der Report mit den Fragen wie viel und in welche Bereiche und Produkte im vergangenen Jahr investiert wurde. Demnach vereinnahmte der Kontinent 2021 geschätzte 4,9 Mrd. US-Dollar an Investitionen, die in 62 Prozent der Fälle in den Fintech-Sektor flossen.
  • Germany Trade and Invest berichtet in dem Artikel “Tansania – dynamischer Wachstumsmarkt in Afrika” (05.01.2022) über die wirtschaftliche Entwicklung des Küstenstaates im Osten Afrikas. Mit einem konstanten Wirtschaftswachstum und einer guten Sicherheitslage ist Tansania nicht nur in einer dynamischen Entwicklungsphase, sondern stabilisiert ebenfalls die Region, so die GTaI.

(Bildnachweise: investitionsgarantien.de, dw.com, africa-business-guide.de, briterbridges.com, gtai.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.