Drucken

Service für NRW-Unternehmen: Markterkundungsreise nach Ghana

Der Maschinen- und Anlagenbau, die Chemie- und Kunststoffindustrie sowie Berufsbildung, Erneuerbare Energien, Landwirtschaft und Umwelttechnik stehen im Fokus einer vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Unternehmerreise nach Ghana. Neben Markteinblicken, stehen B2B-Gespräche und die Teilnahme am German-African Business Summit auf der Agenda.

Ghana interessierten Unternehmern bietet sich im Rahmen der Markterkundungsreise vom 13. bis 16. Februar 2019 u.a. Gelegenheit zu organisierten Kooperationsgesprächen, um konkrete Geschäftskontakte zu knüpfen. Auf der Agenda steht auch der Besuch eines im Aufbau befindlichen Industrieparks. Abgerundet wird das Fachprogramm durch Gespräche mit Entscheidungsträgern aus den relevanten Ministerien sowie deutschen und ghanaischen Institutionen. Im Vorfeld des Fachprogramms (11. bis 13. Februar) steht der Besuch des German-African Business Summit (GABS) an. 

German-African Business Summit (GABS)

Die Besucher des German-African Business Summit (GABS) können sich einen guten Überblick über die Markttrends und Geschäftschancen im am schnellsten wachsenden Teil der Welt verschaffen und sich mit deutschen und afrikanischen Unternehmern austauschen. Der GABS findet 2019 zum dritten Mal statt. Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) organisiert die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung, bei der 750 Teilnehmer aus Deutschland und Subsahara-Afrika erwartet werden. Reiseinteressenten, die nicht am GABS teilnehmen möchten, können erst zum Fachprogramm der Reise am Mittwoch, 13. Februar, anreisen.

Reiseprogramm

Das Programm der Unternehmerreise beginnt am Abend des 13. Februar 2019 und umfasst die folgenden Punkte:

  • Gespräche mit den vor Ort befindlichen deutschen Vertretungen (Botschaft, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Delegation der Deutschen Wirtschaft (Auslandshandelskammer / AHK))
  • Treffen mit Vertretern ghanaischer Wirtschaftsorganisationen sowie von Branchenverbänden
  • Politische Gespräche mit ghanaischen Ministerien und Organisationen der Wirtschaftsförderung
  • Kennenlernen des Industrieparks der deutsch-ghanaischen M.I.G. Group
  • Teilnahme an einer Kooperationsbörse mit ghanaischen Unternehmensvertretern, die gezielt nach den Interessen der Reiseteilnehmer ausgesucht werden.

Zielgruppe

Die Unternehmerreise richtet sich insbesondere an NRW-Unternehmen aller Branchen, vor allem aber aus dem Maschinen- und Anlagenbau mit Schwerpunkt Umwelttechnik, der Chemie- und Kunststoffindustrie, den Erneuerbaren Energien, der Berufsbildung sowie der Landwirtschaft.

Interessenbekundung

Auf der Webseite von NRW.International können Sie über die Interessenbekundung Ihr Interesse für eine Teilnahme an der Unternehmerreise signalisieren.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen zur Anmeldung, zum Programm oder dem Preis der Reise, sprechen Sie bitte den Fachkoordinator an: Armin Heider, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Tel.: 0228 2284-144, E-Mail: armin.heider@bonn.ihk.de sowie Gerhard Weber, EZ-Scout, Tel.: 0228 228-171, E-Mail: ez-scout@bonn.ihk.de.

Die Unternehmerreise wird von der NRW.International GmbH organisiert und federführend durch die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg koordiniert. Die IHKs Arnsberg und Mittlerer Niederrhein sind Partner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.