Drucken

Lesenswert 11/20

Die Vorbereitung eines Auslandsengagements bedarf einer soliden Entscheidungsgrundlage. Die Blog-Serie „Lesenswert“ möchte mit Fundstücken zur Entscheidung beitragen. Unter anderem im Finder-Fokus der Ausgabe 11/20: ein Überblick über die Rechtssysteme in Afrika, eine Befragung unter 150 Geschäftsführern aus 30 Ländern Afrikas und ein Leifaden für die Elfenbeinküste.

  • Germany Trade and Invest (GTaI), die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana (AHK) sind Herausgeber der Publikation „Neue Märkte – Neue Chancen: Côte d’Ivoire“ (2019). Diese enthält allgemeine Landesinformationen, Wirtschaftsdaten sowie Angaben über das Investitionsklima, die Investitionsrisiken und Einblicke in ausgesuchte Branchen. Tipps für die Geschäftspraxis, Informationen über die Einfuhrverfahren sowie Kontakte zu Förder- und Beratungseinrichtungen runden das Angebot ab. Die kostenlose Publikation kann auch nach Registrierung (kostenfrei) von der GTaI-Webseite heruntergeladen werden.
  • Die Unternehmensberatung Deloitte ist Herausgeberin der Publikation „Africa CEO Survey 2020 – Pathways towards the emergence of an African business model“ (09/2020). Für das Stimmungsbarometer wurden Anfang 2020 etwa 150 Wirtschaftsbosse aus 30 Ländern Afrikas zu unterschiedlichen Themenfeldern, darunter Strategie, Regierungsführung, Finanzen oder Innovationen, befragt. Die Umfrage wurde durch eine Reihe von Einzelinterviews mit ausgesuchten Geschäftsführern ergänzt. Die Corona-Krise hat zwar erheblich den Optimismus der afrikanischen Unternehmen gebremst, dennoch soll sich der laufende Strukturwandel langfristig positiv auf die Region auswirken, so ein Ergebnis aus der Befragung.
  • Die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE), ein von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) getragenes Projekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), betreibt die „Förderdatenbank Entwicklungslänger“. Die Datenbank bietet einen Überblick über Förder- und Finanzierungslösungen und listet Angebote der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Außenwirtschaftsförderung von Bund, Ländern, EU und multinationalen Institutionen auf.
  • Die bundeseigene Außenwirtschaftsförderungsagentur Germany Trade & Invest (GTaI) ist Herausgeberin des „Fact Sheet – Rechtssysteme in Afrika“ (09/2020). Die Publikation informiert über die in den afrikanischen Staaten vorherrschenden Rechtssysteme. Auch wenn in vielen Ländern noch das Gewohnheitsrecht gelte, hat sich in den meisten Ländern das kontinentaleuropäisch geprägte Common Law durchgesetzt, so die Autoren.
  • Der Newsletter der in Moskau ansässigen Personalberatung CT Executive Search mit dem Titel „Africa – Growth Markets Below the Radar“ (09/2020) fokussiert sich in drei Interviews auf das westafrikanische Land Nigeria. Neben Katharina Felgenhauer, Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Nigeria (Auslandshandelskammer, AHK), teilt auch Mark Essien, Unternehmer, Softwareentwickler und Start-up-Investor sowie Gründer von hotels.ng, einer der ersten Online-Hotelbuchungsplattformen in Nigeria, seine Erfahrungen.

(Bildnachweise: gtai.de, deloitte.com, wirtschaft-entwicklung.de, www.ct-executive.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.