Drucken

Afrikas Milliardäre trotz Corona reicher

Das Forbes-Magazin hat erneut die Liste der superreichen Afrikaner herausgegeben. Zwar hat Afrika jetzt zwei Milliardäre weniger, die verbleibenden 18 erwirtschafteten allerdings trotz Corona 2020 mehr als im Vorjahr. Wer die reichsten Afrikaner sind, wie viel mehr sie verdienten und womit, erfahren Sie hier.

Wertzuwächse trotz Corona

Trotz Corona sind die reichsten Afrikaner gut durchs letzte Jahr gekommen. Die 18 Superreichen haben 2020 zusammen 73,8 Milliarden US-Dollar (USD) erwirtschaftet – das sind im Durchschnitt 4,1 Mrd. pro Kopf und unterm Strich etwa 400.000 USD mehr als im Vorjahr. Zurückzuführen ist das hauptsächlich auf gute Entwicklungen an der nigerianischen Börse. Zum Vergleich: 2019 gab es noch 20 Milliardäre in Afrika, die es zusammen auf 73,4 Mrd. USD gebracht haben. Die größte Milliardärsdichte weisen Südafrika und Ägypten auf. Hier sind jeweils fünf Superreiche beheimatet. In Nigeria leben drei Milliardäre, in Marokko zwei, in Algerien, Tansania und Simbabwe jeweils einer.

Keine Milliardärinnen mehr in Afrika

Schaut man sich die einzelnen Protagonisten an, gibt es keine Veränderung in der Liste der Top-Verdiener im Vergleich zum letzten Jahr. Lediglich die Platzierungen variieren teilweise. Die 2019 einzigen beiden Milliardärinnen des Kontinents haben es allerdings 2020 nicht mehr in die Rangliste geschafft, weil ihre Vermögen unter die eine Milliarde-Marke gesunken sind. Dem Kontostand der Nigerianerin Folorunsho Alakija haben gesunkene Ölpreise zugesetzt. Der Angolanerin Isabel Dos Santos wurden u.a. Unterschlagung und Geldwäsche vorgeworfen und ihre Konten eingefroren, daher ist auch sie aus dem Forbes-Ranking gefallen.

Aliko Dangote seit einer Dekade reichster Mann Afrikas

Zum zehnten Mal in Folge ist der Nigerianer Aliko Dangote der reichste Afrikaner. Er hat sein Vermögen auf 12,1 Mrd. USD steigern können, ein Plus von zwei Mrd. zum Vorjahr. Hauptsächlich verantwortlich dafür war ein etwa 30-prozentiger Kursanstieg seiner Haupteinnahmequelle, der Dangote Cement Aktie.

Platz zwei und drei belegen unverändert der Ägypter Nassef Sawiris (Platz 2, +0,5 Mrd. USD), dessen größte Vermögensquelle eine sechsprozentige Beteiligung am Sportartikelhersteller Adidas ist, sowie der Südafrikaner Nicky Oppenheimer (Platz 3, +0,3 Mrd. USD), der sein Geld mit Diamanten verdient.

Den größten Vermögenszuwachs um 2,4 Mrd. USD bzw. 77 Prozent hat ein weiterer nigerianischer Zement-Tycoon gemacht: Abdulsamad Rabiu. Die Aktien seiner Firma BUA Cement PLC, an denen er 97 Prozent hält, sind um 50 Prozent gestiegen und bescheren ihm und seinem Gesamtvermögen in Höhe von 5,5 Mrd. USD den 6. Rang.

Die weiteren Milliardäre und ihre Zuwächse / Verluste finden Sie hier in der
Tabelle der 18 reichsten Afrikaner:

Rang 2020 (2019)NameAlterHerkunftBrancheVermögen*Veränderung zum Vorjahr*
1 (1)Aliko Dangote 63Nigeria Zement, Zucker12,12
2 (2)Nassef Sawiris 60ÄgyptenBauwesen, Investments8,50,5
3 (3)Nicky Oppenheimer 75SüdafrikaDiamanten80,3
4 (5)Johann Rupert 70SüdafrikaLuxusgüter7,20,7
5 (3)Mike Adenuga 67Nigeria Telekommunikation, Öl6,3-1,4
6 (8)Abdulsamad Rabiu 60Nigeria Zement, Zucker5,52,4
7 (6)Issad Rebrab 77AlgerienNahrungsmittel4,80,4
8 (9)Naguib Sawiris 66ÄgyptenTelekommunikation3,20,2
9 (10)Patrice Motsepe 59SüdafrikaBergbau30,4
10 (11)Koos Bekker 68SüdafrikaMedien, Investments2,80,3
11 (7)Mohamed Mansour 73ÄgyptenVerschiedenes2,5-0,8
12 (15)Aziz Akhannouch 60MarokkoÖl, Verschiedenes20,3
13 (16)Mohammed Dewji 45TansaniaVerschiedenes1,60
14 (14)Youssef Mansour 75ÄgyptenVerschiedenes1,5-0,4
15 (17)Othman Benjelloun 88MarokkoBanken- und Finanzwesen1,3-0,1
16 (18)Michiel Le Roux 71SüdafrikaBankenwesen1,2-0,1
16 (19)Strive Masiyiwa 60SimbabweTelekommunikation1,20,1
18 (12)Yasseen Mansour 59ÄgyptenVerschiedenes1,1-1,2
Quelle: www.forbes.com/africa-billionaires/* in Mrd. USD

Weitere Artikel zum Thema:

(Bildnachweis: xtock – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.